Was ist Software-Optimierung?

Grundsätzlich versteht man unter Software-Optimierung Änderungen durch Umprogrammieren der Motorsoftware welche die Steuerung, Regelung und Überwachung von Motorfunktionen übernimmt. Bei Verbrennungsmotoren werden mit dem Motorsteuergerät die Verbrennungsabläufe im Motor so gesteuert und geregelt, dass das gewünschte Fahrverhalten erreicht und die gültige Abgasnormen eingehalten werden (z.B. Lambdaregelung). Hierzu muss das Motorsteuergerät synchron zum innermotorischen Ablauf alle Stellsignale berechnen und ausgeben. Das gilt besonders für die Luftfüllung des Brennraums, die Kraftstoffeinspritzung über die Steuerung des Zündzeitpunkts bis zur Regeneration/Reinigung der Abgasnachbehandlung.

Unterschied zwischen Software-Optimierung und Chiptuning?

Chiptuning ist der Altbegriff für das Motortuning aus der Zeit wo wir noch die Bauteile (wie z.B. Eproms) ausgelötet haben um sie zu programmieren. Das waren Fahrzeuge bis ca. Bj. 2001. Moderne Steuergeräte lassen sich bis zu 80% über die OBD (On-Board-Diagnose) Schnittstelle Programmieren, hier müssen wir das Steuergerät nicht ausbauen. Es gibt aber noch immer Steuergeräte die wir Ausbauen müssen, es wird aber nichts ausgelötet/um gelötet sondern nur über eine interne Schnittstelle des Steuergerätherstellers programmiert.
Als Chiptuning oder Software-Optimierung bezeichnet man die Leistungssteigerung von Motoren durch nachträgliche Änderung der werksseitig festgelegten Steuerparameter der elektronischen Motorsteuerung.

Sollte man an einem Neuwagen eine Leistungssteigerung vornehmen lassen?

Ja, im Prinzip spricht nichts dagegen. Wir empfehlen Software-Optimierung erst nach ca. 3.000km Laufleistung vorzunehmen.

Ist die Software-Optimierung für das Fahrzeug schädlich?

Bei einer professionellen Anpassung der Motorsteuerung entsprechen die Haltbarkeit und Lebensdauer von Motor und Antrieb in etwa den Serienwerten, wobei hierfür vorausgesetzt wird, dass die Mehrleistung in geringem Maß genutzt wird, denn jede höhere Belastung führt zwangsläufig zu einem höheren Verschleiß und kürzerer Lebenserwartung.
Die von uns programmierte Software verändert die Kennfelder der Motorsteuerung nur geringfügig, sodass keine Grenzwerte erreicht oder sogar überschritten werden. Wir verfügen über einen Allrad- Leistungsprüfstand, mit dessen Hilfe wir die Tuningsoftware auf das entsprechende Fahrzeug abstimmen.

Ist die Software-Optimierung von außen erkennbar?

Nein! Die tatsächliche Leistung ist messbar z.B. auf dem Prüfstand. Von außen ist der Elektronik das nicht anzusehen und auch nicht über ein Diagnosegerät auslesbar.

Führt die Software-Optimierung zum Verlust der Werksgarantie?

Der Fahrzeughersteller haftet nicht für eventuelle Schäden am Fahrzeug die durch das Tunen entstehen. Auf der anderen Seite kann sich der Hersteller für Schäden, die nicht auf das Tuning zurückzuführen sind, nicht aus der Verantwortung ziehen.
Bei uns bekommt der Kunde Automatisch 1 Jahr Garantie laut Produkthaftungsgesetz.

Wie ist wenn ich beim Service ein Softwareupdate bekomme?

Das Fahrzeug wird von uns wieder Optimiert. Die Kosten dafür betragen € 50,- inkl. Ust.

Wird mein Fahrzeug Individuell Optimiert oder verwenden sie Standardsoftware?

Als Basis wird selbstverständlich die im Fahrzeug vorhandene Originalsoftware verwendet, da dort alle Fahrzeugspezifischen Parameter gespeichert sind. Dann werden die relevanten Kennfelder optimal verändert und nach Kundenwunsch abgestimmt.

Wie lange dauert die Optimierung und kann ich darauf warten?

Die Optimierung dauert, bei vorheriger Terminvereinbarung, eine bis vier Stunden je nach Fahrzeug und Optimierungsvariante. Feinabstimmung dauert eins bis drei Arbeitstage.

Ändert sich der Spritverbrauch?

Ja! Mehr Drehmoment= Weniger Drehzahl= Weniger Spritverbrauch. Wird allerdings ständig die maximale Motorleistung gefordert (wie z.B. lange Fahrt bei Höchstgeschwindigkeit), ist mit leicht erhöhtem Verbrauch zu rechnen.

Kann man die Optimierung rückgängig machen und was kostet das?

Ja, das geht! Wenn wir die Optimierung durchgeführt haben, ist die Rückrüstung kostenlos!

Entstehen Probleme bei der Pickerlüberprüfung?

Nein, sowohl Diesel als auch Benziner bleiben mit ihren Abgaswerten innerhalb der vorgeschriebenen Toleranz.

Muss man öfter zum Service?

Die Wartungsintervalle bleiben gleich.

Welche Tuning Unterschiede gibt es zwischen Turbo und Saugmotoren?

Im Gegensatz zu Turbomotoren bieten Saugmotoren kein markantes Potential um ausschließlich durch Softwaretuning eine in Relation zur Ausgangsleistung zweckmäßige Leistungssteigerung zu erreichen. Hier bedarf es vom Grundsatz her erst vorherigen Modifikationen am Motor und ggf. Komponenten, welche anschließend im Rahmen eines Softwaretuning bzw. Abstimmung ihr vollständiges Potential erreichen.

Warum wird die Softwareoptimierung nicht gleich vom Fahrzeughersteller vorgenommen?

Die Fahrzeughersteller verfügen zweifelsfrei über die besten Ingenieure, diese verfolgen allerdings andere Ziele wie z.B. Wirtschaftlichkeit, Abgasnormen, Versicherungsklassen, Kraftstoffqualitäten, schwankende klimatische Bedingungen usw. Im Gegensatz dazu ist unsere Softwareoptimierung eine individuelle Anpassung an Ihre Bedürfnisse und Wünschen, natürlich mit Einhaltung der herstellerspezifischen und gesetzlichen Toleranzen.