EMtron SL6 Steuergerät

weitere Details: EMtron SL6 Details

Energieversorgung

  • Betriebsspannung: 6,0 bis 22,0 Volt Gleichstrom (ECU-Abschaltungen bei 24,0 V)
  • Betriebsstrom: 290 mA bei 14,0 V (ohne Sensor- und Lastströme)
  • Batterieschutz über externe Sicherung umkehren
  • „Smart“ Batterietransientenschutz

Betriebstemperatur

  • Maximaler Betriebsbereich: -30 bis 110 ° C (-22 bis 230 ° F)
  • Empfohlener Betriebsbereich: -30 bis 85 ° C (-22 bis 185 ° F)

Gehäuse

  • CNC-Gehäuse aus Aluminium 6061
  • Gehäusegröße 120 mm x 130 mm x 27 mm
  • Gewicht: 470 g
  • Steckverbindersystem: 68-polige wasserdichte Steckverbinder
  • Stiftdurchmesser: 1 mm
  • Nennstrom: maximal 15 A pro Pin (Drahtstärke abhängig)

Intern

  • Zwei 100-MHz-Prozessoren
  • 500 MB DDR-RAM (0,5 GB)
  • 32 MB ECU-Protokollierungsspeicher. Über 1200 Kanäle verfügbar, Protokollierungsrate von 1 Hz bis 500 Hz
  • Oszilloskop 4-Kanal-Funktion mit 32 MB Speicher
    • Abtastung mit 100.000 Abtastungen / Sekunde
    • Beinhaltet Kurbelindex- und Synchronisationssensoreingänge
    • Enthält die digitalen Eingänge 1-4
  • Luftdrucksensor an Bord. Bereich 40 – 115,0 kPa
  • 3-Achsen-Beschleunigungsmesser. 16-Bit – Auflösung,   + 2 g / + 4g / + 8g dynamisch auswählbaren Full-Scale
  • 6x Port Injector-Ausgänge – hoher Ohm

  • 70V Klemmung
  • Die Ausgänge können für die Erdungsumschaltung verwendet werden, 6A kontinuierlich, 10A Grenze
  • Alle Ausgänge sind kurzschluss- und überstromgeschützt
  • Keine Schwungraddioden (externe Diode (n) für die VVT-Steuerung erforderlich)
  • 6x Zündausgänge

  • Einstellbarer TTL-Zündantriebsstrom (35 mA oder 70 mA)
  • Die Ausgänge können für die Erdungsumschaltung verwendet werden, 1A kontinuierlich, 3A Grenze
  • Alle Ausgänge sind kurzschluss- und überstromgeschützt
  • Keine Schwungraddioden (externe Diode (n) für die VVT-Steuerung erforderlich)

10x Hilfsausgänge

  • Variable Ventilsteuerung (VVT) und variable Ventilsteuerung (VTiE), Drive by Wire (DBW), doppelte Ladedruckregelung, Schaltmagnete, Schrittmotor und vieles mehr.
  • Alle Ausgänge haben PWM-Steuerung, maximale Frequenz = 15 kHz
  • In alle Ausgänge integrierte Schwungraddioden
  • Alle Ausgänge sind kurzschluss- und überstromgeschützt. 
  • Low Side Driver Auxiliary 1-4: 4A kontinuierlich, 6A spitzenmoduliert, 8A Grenze
  • Low Side Driver Auxiliary 5-8: 2,5 A kontinuierlich, 4 A spitzenmoduliert, 5 A Grenze
  • High Side Driver Auxiliary 1-8: High Side 4A durchgehend, 9A-Grenze
  • Half Bridge Driver Auxiliary 9-10: 5A Dauerbetrieb und 8A Grenzwert. Kann als Low Side, High Side oder zusammen in der H-Brückenkonfiguration für die Gleichstrommotorsteuerung (DBW) verwendet werden.

1x EFI-Relaisausgang

  • Low Side Driver zur Relaissteuerung. Der Strom ist auf 200 mA begrenzt (der Ausgang wird eingeschaltet, wenn der Zündschaltereingang (B4) größer als 4 V ist.)

1x Schildausgang

  • Anschluss für abgeschirmte Trigger- und Klopfkabel. Kurzschluss zum Batterieschutz
  • 10x analoge Spannungs- / Temperatureingänge

  • Vollständig konfigurierbar, einschließlich benutzerdefinierter Kalibrierungen
  • Umschaltbare 1k Ohm Pull-Up Widerstände an ANV 7-10 für Temperatureingänge (verfügbar auf 4 Kanälen)
  • Akzeptiert einen analogen Eingang von 0,0 – 5,0 V. Die Auflösung beträgt 1,22 mV (12 Bit).

6x Digital- / Geschwindigkeitseingänge / geschaltete Eingänge

  • Frequenzbereich von 0,0 Hz bis 30,0 kHz auf allen 8 Kanälen
  • Magnet- und Hall-Effekt-Sensor kompatibel mit DI 1-4 mit programmierbaren Triggerflanken.
  • Hall-Effekt-Sensor nur bei DI 5-8 mit programmierbarer Triggerflanke (n)
  • Unabhängige programmierbare frequenzbasierte Scharfschaltschwellensteuerung, Bereich 0,0 – 12,0 V an DI 1-4
  • Feste frequenzbasierte Aktivierungsschwellen für DI 5-8. Steigend = 1,2 V, fallend = 1,0 V.
  • Raddrehzahl, Abtriebswellendrehzahl und andere frequenzbasierte Signale
  • VVT-Position (en) bis zu 4 Kanäle auf DI 1-4 verfügbar.
  • EIN / AUS-geschaltete Eingänge: Wechselstromanforderung, Startfreigabe, Tempomat, Tischsteuerungsumschaltung usw. mit Scharfschaltschwellensteuerung, Bereich 0,0 – 20,0 V.
  • Akzeptiert einen analogen Eingang von 0,0 – 20,0 V. Die Auflösung beträgt 4,88 mV (10 Bit)
  • Umschaltbare 4k7 Ohm Pull-Up Widerstände auf allen 8 Kanälen auf 10V

2x Klopfeingänge mit konfigurierbarer Frequenz und Verstärkung.

  • Verwendung der Bosch Digital Knock Integrated Circuit Technologie
  • Wählbare Mittenfrequenz von 500Hz – 25kHz
  • Wählbare Bandbreite von 100Hz – 5kHz
  • Auswählbares digitales Filterfenster; Hamming oder Blackman

1x dedizierter Zündschalter-Eingang

  • 0 – 20,0 V Eingang für die EFI-Relaissteuerung. (Bei einem Eingang> 4 V wird der EFI-Relaisausgang (D9) eingeschaltet.)

2x Kurbelindex- und Sync Engine-Dekodierungseingänge

  • Magnet- und Hall-Effekt-Sensor kompatibel mit programmierbaren Triggerflanken.
  • „Echte“ Nulldurchgangserkennung für magnetische Signale zur präzisen Dekodierung der Motorposition.
  • Programmierbare unabhängige Scharfschaltschwellenregelung von 0,1 V bis 12,0 V.
  • Umschaltbarer 4k7 Ohm Pull-Up Widerstand auf 5V
  • OEM-Muster werden unterstützt

1x ECU-Versorgungseingang

  • 15,0 A max (Pin begrenzt)
  • 6V – 22,0V Bereich
  • Versorgt die ECU mit Strom
  • Versorgt die zusätzlichen 1-8 High-Side-Treiber mit Strom

1x zusätzlicher 9-10 Versorgungseingang

  • 15,0 A max (Pin begrenzt)
  • Stromversorgung für Hilfskanäle 9 -10.

1x 5,0 V Sensorversorgung

  • 5,0 V Vref1 Ausgangsstrom 250 mA

 1x 8,0 V Sensorversorgung

  • Ausgangsstrom 400mA

2x ECU-Hauptmasse

  • 15,0 A pro Pin, insgesamt 30 A.

1x Sensor 0V Referenz

  • Analogsensor 0V Referenz mit Kurzschluss zum Batterieschutz
  • 1x Hochgeschwindigkeits-Ethernet 100 Mbit / s
  • 2x CAN 2.0B 1 Mbit / s / 6 Kanäle pro Knoten, insgesamt 128 Nachrichten.

 

Preis € 2.070,- inkl.MwSt.